Wolfgang Widder

Zur Person

Nach dem Studium in den Siebziger Jahren war ich rund 15 Jahre in erster Linie als Psychotherapeut tätig (Ausbildung: GwG). Schon seit 1977 bin ich Dozent und Trainer, in den Anfangsjahren vor allem in sozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern. Daraus entstanden immer mehr Supervisions-, Teamberatungs- und Organisationsentwicklungs-Aufträge, die mich 1987 (bis 1997) in die damalige Gesellschaft für Organisationsentwicklung (GOE) führten. Die Philosophie der OE ("Organisationsentwicklung") wurde bis heute eine wesentliche Orientierung.

Zwei weitere Arbeitsfelder kennzeichnen mein Arbeitsspektrum: 1994 gründete ich eine ökologisch orientierte Firma für Mobilitätsberatung und Mobilitätsmanagement; in diesem Zusammenhang bereitete ich z.B. 1994/1995 eine große Kongreßveranstaltung für das baden-württembergische Verkehrsministerium vor ("Mobilität und Gesellschaft" in Schopfheim/Südbaden). Die Projektleitung eines lokalen Verkehrsprojekts von 2008 bis 2010 schließt daran an (www.move21.de). Dazu kommt das Arbeitsfeld Kulturmanagement: Initiierung und Projektleitung von "2lesen1" 2003/2004, "1 Buch im Dreieck" 2005/6 (www.1buchimdreieck.de) und der "Wieslocher LesArt" 2007 (www.wieslocher-lesart.de).

Verheiratet bin ich mit Sybille Scharf-Widder, Psychoanalytikerin und Tanztherapeutin (FITT); wir haben 2 Söhne (*1982 und *1985).